1st Edition

Die Begegnung Chinas mit dem Christentum
Neue, durchgesehene Ausgabe mit Nachträgen und Index



  • This format is currently out of stock.
ISBN 9783805006033
Published June 30, 2012 by Routledge
413 Pages

USD $160.00

Prices & shipping based on shipping country


Preview

Book Description

Wie reagierten chinesische Gelehrte des 17. Jahrhunderts auf die "Lehre vom Herrn des Himmels" (Tianzhujiao)? Wie gingen sie mit christlichen Glaubensinhalten wie Schöpfergott, Erbsünde und Unsterblichkeit der Seele um? Jacques Gernets Standardwerk Chine et christianisme, action et reaction (erschienen 1982) war als erste Studie darauf angelegt, das chinesische Verständnis des Christentums zur Zeit seiner frühen Verbreitung in China durch die Jesuitenmissionare zu ergründen, aber auch Missverständnisse und grundsätzliches Unverständnis innerhalb dieser Begegnung zwischen zwei Kulturen aufzuzeigen. Dazu wertete Gernet eine Fülle von chinesischen Quellen aus und berücksichtigte sowohl Schriften von chinesischen Konvertiten oder Sympathisanten des Christentums als auch von Gegnern und Feinden der neuen Lehre, wie z.B. buddhistischen Mönchen. Er hat damit die Sicht auf die Geschichte des Christentums in China entscheidend verändert und die bis dahin in der westlichen Forschung übliche eurozentrische Perspektive abgelöst. Mit dieser neuen Ausgabe der deutschen Übersetzung von Gernets Werk schließt das Institut Monumenta Serica eine Lücke auf dem Buchmarkt, denn die ursprüngliche deutsche Übersetzung (Christus kam bis nach China. Eine erste Begegnung und ihr Scheitern, 1984) ist seit langem vergriffen. Die jetzt vorliegende deutsche Studienausgabe berücksichtigt die vom Autor für die französische Neuausgabe (1990) vorgenommenen Änderungen. Umfangreiche Nachträge geben wichtige Einblicke in die Rezeption von Gernets Buch. Ein ausführlicher Index mit chinesischen Schriftzeichen erschließt den Text für die weitere Forschung.